Secret Garden, zweiter tag, vor dem losgehen

Die kaffeemaschine stöhnt beim erhitzen des letzten schlucks wasser in ihrem tank. Langsam tröpfeln die letzten reste durch das filter. Kaffee ist jetzt nötig. Er wird mein herz wieder zum stolpern bringen, doch ohne wäre die bleierne müdigkeit unerträglich. Schliesslich habe ich heute noch etwas vor

Bis etwa sieben uhr lag ich wach. Eine schlaftablette versetzte mich in einen unruhigen halbschlaf, der diese unausgeruhtheit hinterliess. Doch nun ist es zeit. Für den letzten kaffee vor dem losgehen, zusammenpacken und auf zum Secret Garden.

Der erste festivaltag gestern ist eigentich kaum eine erwähnung wert, war ich doch auch eigentlich nur der vollständigkeit halber dort. Eigentlich keine band kam meinem musikgeschmack nahe. Also beschränkte ich mich auf smalltalk mit bekannten gesichtern.

In anbetracht meines zustandes wird der heutige tag eine herausforderung. Der himmel ist zugezogen und es ist noch relativ kühl. Keine idealen bedingungen.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *