10000 bilder – lobgesang auf meine kamera

Es ist geschafft. In den letzten sechs jahren habe ich mit meiner digitalkamera über 10000 photos gemacht. Mit den bildern, die ich auf dem ›Secret Garden Festival‹ machte, überschritt ich die zehntausender-marke deutlich, wie mir ein ls [snip] | wc -l über meine verzeichnisstruktur zeigte.

Zwar ist mein stummel-photo-pimmel nicht so potent wie die heutigen kameras mit ihrem megapixel-ejakulat von bilderdaten, welches sie direkt ohne kartenleser durch ein USB-2-rohr auf die festplatte pumpen. Und auch ist das objektivrohr nicht so dick, wie das von professionellen kameras – doch was solls? Mit meinem polarisations-filter- und makro-linsen-viagra kann auch ich so gut wie immer.

Viel hat sie schon mitgemacht, diese kamera. Übrigens eine Olympus Camedia C-960. Sie hat manchen sturz überstanden; musste hitze und staub erleiden. Der batteriefachdeckel schliesst nicht mehr ganz korrekt und der sucher sieht aus, als fiele er bald ab. Die drucke auf dem gehäuse sind abgerieben und das display zerkratzt. Trotzdem funktioniert sie noch tadellos. Und hoffentlich bleibt sie mir noch für etliche bilder erhalten. Manch anderes gerät hat wesentlich früher den geist aufgegeben.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *