Pflanzenpflege

Sehr geehrtes internettagebuch,

gestern abend pflegte ich meine basilikum-pflanze. Um die von mir angestrebte wuchsform zu ermöglichen musste ich sie ein wenig zurückschneiden. Dabei blieben einige schmackhafte blätter sozusagen als abfall übrig. Da ich jene nicht verkommen lassen wollte machte ich mir einen kaffee und aass die blätter dazu. Ich war überrascht, dass kaffee mit milch wirklich gut zu basilikum harmoniert (natürlich darf man keinen zucker verwenden). Öfter mal was neues.

Eigentlich sollte ich jetzt noch im land der träume sein, doch unerwartet starke psychische energien halten mich seit einem erwachen nach drei stunden schalf sogar unter dem einfluss des schlafstaubes, bis jetzt wach – obwohl ich die wirkung des mittels durchaus merke, die gedanken aber stärker sind und jedes einschlafen verhindern. Und da nahm ich mir den tipp der schlafforscher zu herzen und tat nach einer stunde vergeblichen versuchens auf und widmete mich anderen tätigkeiten.

Mehr ist am jetzt nicht zu schreiben.

Einen schönen beleuteten teil der erdrotation noch,
liebes internettagebuch

Comments 2

  1. Hagen wrote:

    ?? entweder ist der Typ schmerzfrei, oder
    er hat die Basilikumpflanze (wieso überhaupt
    in Form schneiden?) mit seinem Cannabis
    sedativum verwechselt.
    Und das alles zum Thema: Pflanzenpflege.

    Posted 11 Okt 2006 at 2006.283 23:44
  2. Frank wrote:

    @Hagen: Die rede war von „zurückschneiden“, da es sonst vom platz her unmöglich war diese pflanze mit anderen auf ein recht schmales fensterbrett zu stellen. Meine fenster gehen richtung norden, deshalb ist für die pflanzen die fensterbank der ort mit dem besten licht.

    Und wieso schmerzfrei? Weil ich einige blätter in meinen kaffee tat? Ich würde nie auf die idee kommen hanf in meinen kaffee zu tun, denn erstens ist THC nicht wasserlöslich zweitens schmeckt hanf nicht und drittens besitze ich keine hanfpflanze. Das von dieser hergestellte „beruhigungsmittel“ ist auch nicht so ganz mein fall.

    Ach ja: Und schmerzfrei bin ich keineswegs. Ich wünschte ich wäre es.

    Posted 12 Okt 2006 at 2006.284 04:24

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *