Monthly Archives Mai 2006

Glue TraX – Le Déchirement du Ciel (CC)

Mit „Le Déchirement du Ciel“ ist dem klangbastler Glue TraX aus Dijon eine schöne zusammenstellung von klang-collagen und -objekten gelungen, die glücklicherweise kaum als hintergrundbeschallung geeignet sein dürfte. Hierfür drängen sich viele der samples durch ihre impulshaftigkeit, ihre verzerrtheit oder durch ihre anordnung in eher höheren frequenzbereichen zu sehr auf, drängen zum hinhören. Die meisten […]

Gilmore girls verpasst

Der dienstag ist vergangen mit einrichtungstätigkeit, administration und technoider zuwendung – die dunkle seite der informationstechnik. Die zeit schritt voran und selbst mein dienstäglicher besuch in Stars Hollow entfiel deshalb. Nun gut, diese folge der Gilmore girls kannte ich bereits, wie ein nachträglicher blick ins fernsehprogramm gewiss machte. Doch gegen eine zweitansicht der episode hätte […]

Man lebt nur mehrmals

  Tags: bank, irrsinn, leben, lebensqualität, werbung

So sei es

Es ist vollbracht! Der blog ist eingerichtet und beitragsbefüllt um der leserneigung nicht leere nur zu präsentieren. Aus der blög-kategorie meiner homepage und aus mirbenutzte foren beitrag beitrag extrahierte ich dazu unvorsichtig cöntent – egal welcher quälität: kategorien waren daraus zu entstandene. Leserfrage nummer eins vorweg zur antwort: Mirschreiber warum wie kaputtes übersetzungsprogramm: Neudrahtung von […]

Dornröschens mundflora

Da kämpft man sich als prinz durch rosenrankengestrüpp, erwachsen in hundert jahren. Da liegt sie: Dornröschen, schlafend. Ebenfalls hundert jahre. Das waren hundert jahre ohne die geringste mundhygiene. Und die soll ich jetzt küssen? Wie ekelhaft ist das denn! Jeder prinz sollte neben seinem schwert (was natürlich ein phallussymbol ist), eine zahnbürste und zahncreme dabei […]

Schellackabnehmer mit klebeband

Liebe kinder so sieht alte cd aus. Damals noch ohne das buntstiftige zentrallager ausgestattet, eröffnet neues computerzeitalter mit bruchleitung an tonkarte neue hör- und dimensionskratze. Wie bild schreibt aussehen von digitalisieren-maschinell anlage zum alten cd für computer bedarf angeschlüsst an den ordinateur zum oggen mp3en oder so. Tags: 78 upm, audio, cd, digitalisierung, schallplatte, schellack

Von fernsprecherkapseln und magengrimmen

Der leere magen – ein stammwort, seines profils ein ehernes doldengewächs – stülpt angehängte zotten zum zitternden gebet. Sonne!, du heisse (fruchtbare) plasmabraut: Nimm und schlürf den scharlachroten morgenhimmel in den unbedeutenden tag. Nur hier, im land verbrandmarkt durch eines deiner vielen zeichen von welt, kannst du der mondin konkurrieren. Und nur hier trägt man […]

Zuhause!

Schnabel: schnabel! Ein phallussymbol – es beinhaltet die buchenstäbchenfögel l-l-u-s-s – welches wort könnt´ das von sich sprechen, wenn es sagen wäre als? Torf und rindenmulch, vom brokkoli das strunkstück – ein schmutzkopf oder trotzkopf wer da dummes dänkt, den worten trützend entnützte ummünze unterstützt. Du violette gartensau, nimm deinen umschlag und folge den heiteren […]

Wer nicht kommt…

Wer nicht kommt zu rechten zeit ist vermutlich grad woanders. Wer nicht kommt zur rechten zeit hatte auch keine probleme mit den nazis. Wer nicht kommt zur rechten zeit, der/die muss wissen, wie man es sich selber macht. Wer nicht kommt zur rechten zeit, trägt die uhr links. Wer nicht kommt zur rechten zeit, hat […]

Gedanke I

Der frühe wurm wird vom vogel gegessen. Morgenstund hat palladium im mund. Morgenstund ist mordesgrund. Morgenstund ist ungesund. Morgenstund hat klebstoff geschnüffelt. Morgenrund hat stund im schlund. Morgenschlund hat salz am haken. Gestern war die zukunft noch morgen. Heute ist die zukunft schon gestern. Die zeit vereitert alle wunden. Zu jedem topf passt ein deckel […]

Reblauled, tabletten und innovations-knipse

Alle nichtblauen leuchtdioden sollten von den herstellern der geräte kostenlos gegen blaue leuchtdioden ausgetauscht werden. Gegen ultrahelle blaue leuchtdioden natürlich. Wenn der austauschprozess vollzogen ist, dann, ja dann leben wir wirklich in der zukunft! Das sieht so schön futuristisch aus, diese blauen leuchtdioden. Ich mag sie, weil sie so schön blau sind. Und energiesparlampen könnten […]

Globale menschenrechte

Internet ist menschenrecht! Jeder freie mensch hat das recht auf kostenlosen zugang zu seinen spams, zu pornographie und gewaltdarstellungen, denn das sind die grundpfeiler einer jeden friedlichen und glücklichen informationsgesellschaft. Und ausserdem sollte die globale globalisierung wieder rückgängig gemacht werden. Eine lokale globalisierung oder gar eine lokale lokalisierung mit himbeersirup reicht doch vollkommen aus. Und […]

Genesis

Von den sinnessäften, jahr um jahr undablässig verbracht in das nichts, das nachgeburtliche leer des neuen menschen. Sinnenstaub, partikel, des unteilbaren, die gesetze ihrer beschränkten natur, hier in meinem kopf wurden sie angewandt im leer, im staub der gedanken. Aus dem rauschen ein kleines lachen – woher es kam? fanden sich nun struktur und ungleichmässigkeit: […]

Sonnentod

Wie ferne blaue sonnen verbrenne ich mein leben schnell. Siehst nur einen flackerpunkt weit im kalten schwarz des rohen kosmos siehst nicht meinen kern in eisen wachsen siehst nur jungen sternentod durch verstaubtes okular werd ich teilchenflut und nebel im dunklen nichts ein stilles glimmen wo einst ich doch das feuer war.

Für die magischen momente

Attraktive frau an felsiger steilküste im abgrund: rauschen des meeres, rauschen der erkenntnis. Sitzt sie – eine tasse wärm die hand darin cappuchino – am abgrund, den moment geniessend den klaren sternenhimmel das wärmende getränk in der kühle der nacht. Ein lichtschein aus dem haus aus ihm tritt ein mann zu ihr in den sanften […]

Ich sah

Ich sah singende, gröhlende tulpen im stadionlärm sah bälle über die mattscheibe fliegen, johlend, brüllende menschen, mit ihrer kriegsbemalung – manchen entglitt die maske: darunter das grunzende, enthemmte tier mit dem mord im auge. Ich sah countdown-zähler, so gross, als verkünden sie die apokalypse, sah jederlei produkt in den regalen bedruckt mit fussbällen, in fussballform, […]

Kostenloser fernseher

Ein wunder ist geschehen. Vor einigen wochen lagerte ich ein paar elektrogeräte bis zur entsorgung in einem freistehenden keller hier im haus zwischen. Natürlich hinterliess ich einen zettel mit telefonnummer, falls der rechmässige eigentümer der räumlichkeit diese verwenden wollte. Nach einigen tagen hatten sich die geräte vermehrt. Vermutlich dachte ein nachabar, dass ich seinen schrott […]

T-com aufriss

Einen besseren morgen als ich ihn habe, wünsche ich dir, liebes internettagebuch! Als ich vorhin um etwa halb acht aufwachte, fühlte es sich an, als hätte ich einen dieser fürchterlich anstrengenden tage, die mit kopfschmerzen enden, bereits hinter mir. Das dies nicht der fall sein konnte, sagte mir irgendwie schon meine intuition. Das sammeln von […]