Kostenloser fernseher

Ein wunder ist geschehen. Vor einigen wochen lagerte ich ein paar elektrogeräte bis zur entsorgung in einem freistehenden keller hier im haus zwischen. Natürlich hinterliess ich einen zettel mit telefonnummer, falls der rechmässige eigentümer der räumlichkeit diese verwenden wollte.

Nach einigen tagen hatten sich die geräte vermehrt. Vermutlich dachte ein nachabar, dass ich seinen schrott gleich mit entsorgen kann. Unter den neuzugängen waren auch zwei fernseher, von denen ich den grösseren mit nach oben nahm. Mein bisheriges gerät war doch schon etwas in die jahre gekommen, das bild flau, der netzschalter gebrückt usw. Also wollte ich das fundstück auf funktion testen. Erste überraschung: der ehemalige besitzer hatte das netzkabel abgeschnitten. Den grund hierfür vernag ich nicht nachzuvollziehen. Es brauchte nur einige minuten ein neues zu montieren. Auf zum ersten funktionstest. Stecker rein, anschalten, das typisches knistern und rauschbild.

Meine ansprüche an ein fernsehgerät sind recht gering: Es muss lediglich ein bild über a/v-eingang darstellen, da ich ohnehin nur dvds oder ähnliches damit ansehe. Für den ton gibt es die stereoanlage. Also frisch ans werk und den player angescartet. Fump! Die glotze schaltet ab. Knister! Und wieder ein. Fump! Und wieder aus – da scheint eine schutzschaltung anzusprechen. Nach wenigen minuten entschliesst sich das gerät stabil zu laufen und zeigt mir das schöne kontrastreiche bild des dvd-spielers. Kleiner schönheitsfehler und vielleicht ein hinweis auf den fehler: leichtes zeilenreissen. Auf jeden fall um dimensionen besser als die alte gurke.

Lässt sich das reproduzieren? Ich lasse das gerät eine zeit ausgeschaltet. Beim einschalten wieder das gleiche: Rauschebild ist ok, doch sobald ein signal über a/v kommt: Fump! Kurze zeit später läuft die kiste wieder stabil. Einige beobachtungen am rande lassen mich den fehler in der vertikal-oder der tonendstufe vermuten. Wenn ich mal zeit habe, mach ich mich an die fehlersuche. Bis dahin sind ein paar minuten warmlaufzeit recht akzeptabel.

Danke lieber nachbar, für deinen elektroschrott.

Trackbacks & Pingbacks 2

  1. From Nachtgedanken » Blog Archiv » Der tag, sinnesfreuden und die wörter on 05 Jun 2006 at 2006.155 06:02

    […] Als es draussen dunkelte entschloss ich mich mal meinen neuen fernseher in betrieb zu nehmen, der nunmehr schon seit einigen wochen nur staub einfing. Ich sah mir Donnie Darko an und musste mal wieder feststellen, dass es einer der besten filme ist, die ich in den letzten jahren zu gesicht bekam. […]

  2. From Aus dem müll… at Nachtgedanken on 27 Jun 2006 at 2006.177 05:20

    […] Im oben beschriebenen müllraum fand ich auch schon einmal eine cd-player, der nach reinigung des pickups wieder tadellos funktionierte und diverse grossformatige bilderrahmen in durchaus schmuckem design, die ich verwenden konnte. Über den gefundenen fernseher habe ich ja neulich schon berichtet. Dann waren da noch zwei monitore von einer firma nebenan, die entsorgt werden sollten, da tfts angeschafft wurden. Einer von den beiden ist jetzt hier im einsatz. Einen anderen ausrangierten monitor bekam ich über Elias. An diesem gerät scheibe ich grad´ diesen text, mit einem computer, der auch nicht viel mehr als 30-40 euro insgesamt gekostet hat – und mir fehlt eigentlich nichts daran. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *