Auge am morgen bringt kummer und sorgen

Sonntag, acht uhr in der frühe. Harndrang lässt mich erwachen. Ich reibe mir die augen. Gleich darauf habe ich ein fremdkörpergefühl im rechten auge. Habe ich mir jetzt etwa da was, ein staubkorn vom finger oder ähnliches, reingerieben? Also versuche ich zu gähnen, um den fremdkörper mit etwas tränenflüssigkeit aus dem auge zu spülen. Ja, ich bin einer dieser menschen, die absichtlich gähnen können. Doch diesmal klappt es nicht.

Das fremdkörpergefühl bleibt. Auf zur zweiten stufe: im spiegel nachschauen, was da ist. Vielleicht wieder mal eine wimper, die sich ins auge gebogen hat oder ähnliches. Doch es ist nichts zu erkennen, bis auf die typische rötung, nach solcherlei irritation. Doch was ist das? Auf der augenoberfläche, zur nase hin, eine art film, der sich deutlich gegen die normale oberfläche abhebt. Ist es womöglich eine merkwürdige schleimansammlung, die sich da breit gemacht hat?

Stufe drei: wo sind die wattestäbchen? Doch vorher ersteinmal den harndrang beseitigen. Die prokelstäbe finden sich neben dem bettrechner. Beim aufheben der packung, stelle ich fest, dass diese falschherum liegt, also deckel nach unten. Der inhalt der packung entleert sich auf den boden. Gut, dann wird die sache halt etwas weniger steriler.

Mit etwa einen dutzend der stäbchen gelange ich wieder im bad an. Das auge ist durch die andauernde irritation inzwischen reizrot. Die schleimige schicht an der nasenseite des auges ist noch da. Mit einem q-tip im auge herumprokelnd versuche ich sie zu entfernen oder zumindest zu verschieben. Es gelingt nicht. Das scheint ein teil vom auge zu sein. Gut, dann eben nicht.

Ich suche bei wikipedia einen artikel dazu – der begriff „nickhaut“ kam mir in den sinn. Dieser ausdruck ist mir aber eher aus der tierwelt geläufig. Haben menschen eine nickhaut? Der artikel bestätigt es. Die nickhaut des menschen sei aber nur „rudimentär“, ist zu lesen.

„Dann wird es vermutlich sowas sein“, rede ich mir ein. Jetzt klappt auch das gähnen endlich. Die quietschtrockenen augen bekommen etwas flüssigkeit, was ihre benutzung doch schon merklich angenehmer macht.

Es ist noch zu früh zum wachsein. Ich werde noch versuchen etwas zu schlafen.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *