Jesus – ein ikonendesign

Neue zeiten verlangen neue verbildlichungen in den religionen. Angefangen habe ich bei Jesus. Die bisherige darstellung des am kreuz hingerichteten Jesus ist doch sehr bedrückend und spiegelt nicht das wieder, was Jesus war: Ein mann des geistes, scharfasinnig und diskussionsfreudig. Das kreuz reduziert Jesus auf den leidenden körper. Nach dieser erkenntnis entfernte ich das kreuz aus meinen entwürfen und lenkte den fokus auf den kopf von Jesus.

Der kopf des Jesus bringt nun alles zum ausdruck: Das leiden in gestalt der dornenkrone, die augen, die mit dem blick genĀ“ himmel die verbindung mit gott herstellen und den deutlichen mund der deutlichen worte.

Weggelassen wurden überflüssige elemente wie farben und körper. Die darstellung Jesu ist die wohl einzig gelungene in über 2000 jahren christentum. Sogenannte „künstler“ reicherten die gestalt in den jahrhunderten um deutungen und nicht zu rechtfertigende symbole an. Mein entwurf verzichtet darauf und zeigt den wahren Jesus: Abbildungsfreundlich auch für monochrom-drucker, einfach zu zeichnen und den gedanken, nicht das bild, der religion, in diesem falle des christentums, transportierend.

 

Tags: , , , , , ,

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From Karfreitagsandacht - erinnerung - hase mit eiern at Nachtgedanken on 06 Apr 2007 at 2007.95 06:03

    […] Anlässlich karfreitag ein rückblick auf mein ikonendesign von etwas länger her. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *