Feucht-unfröhliches erwachen

Meine augen sind quietschtrocken, die lider reiben unangenehm bei jedem lidschlag. Das kissen ist nass, das t-shirt ist nass, die bettdecke klamm. Dabei ist die decke eigentlich nur ein bezug ohne den üblichen inhalt. Trotzdem klebt das ding schwer und erdrückend auf meinem körper. Weg damit! Gegen die quietschaugen ein paar mal gähnen – besser.

Irgenwas verursacht mir ein unwohlbefinden. Nachdem ich alle fenster aufgerissen habe, kann ich den ort lokalisieren: Es ist der kopf, wo sind die tabletten… In etwa einer halben stunde dürfte die wirkung einsetzen, der drücke schmerz langsam verschwinden.

Durch die offenen fenster lärmt der berufsverkehr. Hoffenlich kann Elias, der hier übernachtet, weiterschlafen bei dem lärm. Es ist nur eine tür als lärmbarriere da. Der schwerverkehr bringt es doch auf ganz beachtliche schallpegel. Ach, wie spät ist es überhaupt? Halb sechs. Scheiss halb sechs. Das sind etwas weniger als drei stunden schlaf.

Nochmal versuchen weiter zu schlafen? Betrachte ich meine erschrocken schreckliche wachheit wird das schwer. Die erfahrung zeigt, dass die müdigkeit erst wieder stunden später kommt. Und ohne schlaftablette ist das einschlafen in diesem zustand ohnehin eine qual.

Die fensterscheibe zwingt einen falter zum flatternden bleiben. Ich helfe ihm raus. Wann gehen endlich dieso kopfschmerzen weg? Ist das nicht wunderbar? Ich hab kopfschmerzen und verhelfe zu einem schwärmer zur chance in einem vogelmagen zu enden – fünf minuten später kann es die ganze welt lesen.

Diese persönlichen tagebuch-ähnlichen blogs sind eine ansammlung von belanglosigkeiten – meine selbstverständlich eingeschlossen. Trotzdem werden sie gelesen – und geschrieben. Treffen hier voyeure und exhibitionisten aufeinander?

Egal. Mein magen meldet sich. Ein gefühl der leere und leichte reizung durch das ibuprofen. Mit grummelden magen würde einschlafen noch erheblich schwieriger. Ich glaub der tag ist so gut wie gelaufen. Und draussen gurren die tauben unbeindruckt weiter.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *