Monthly Archives Juli 2006

Test: RSS-leseprogramme – kostenlos bis open source

Was ich wollte ist ganz einfach: Ein rss-feedviewer mit einem ähnlich dreiteiligem layout wie bei vielen mail-programmen. Links die feeds mit der möglichkeit ordner für eine übersichtliche sortierung anzulegen. Rechts oben eine liste mit den überschriften des gewählten feeds und darunter der teaser, bzw. die im rss-feed enthaltene kurzfassung der gewählten meldung. Opera 9 ist […]

Wirklich nicht meine zeit

Bin um kurz vor sieben aufgewacht. Jetzt ist es eineinhalb stunden später und ich fühl´ mich wie dreck. Blutdruck wie nach mehreren stunden möbelpacken und meim magen signalisiert mit leichter übelkeit, dass er noch nicht für die nahrungsaufnahme bereit war. Draussen sind diese leute die roboten gehen. Offenbar haben die wenigsten auch nur die geringste […]

Idealkosument

Diese schaufensterpuppe, des verkäufers wunschbild des idealen verbrauchers, lichtete ich im feber 2004 in der innenstadt hannovers ab. Dieser gesichtslose menschdarsteller ist der prototyp des menschen von morgen: Gesichtlos und seine ›individualität‹ aus produkten zusammenstellend.   Tags: konsum, konsumismus, idealverbraucher, verbraucher, gesichtslos, kaufen, ramschen, tinnef

Rezept #2: Brot v0.1alpha

Aus der rubrik experimentess backen möchte ich heute das erste testrezept für brot vorstellen. Da ich über keinen ofen verfüge, ist brotbacken eine recht knifflige angelegenheit in meinem haushalt. Das gerät was einem ofen am nächsten kommt ist eine mikrowelle mit mit ober- und untergrill, für die die zubereitung ausgelegt wurde. 500 g mehl (typ […]

Aus dem müll #3: Basilikum

Es war an der zeit. Eben legte ich eine kategorie mit namen »aus dem müll« an. Vorhin wollte ich eigentlich nur einen beutel unrat vertonnen. Aus einer plastiktüte die zuoberst in der reichlich gefüllten mülltonne abgelegt war schauten ein paar blätter hervor, deren form mir bekannt vorkam. Eine genauere beschau löste bei mir wieder einmal […]

Blutiges näschen

Da lag er tot, der igel, das rad gefunden, das näschen blutig, am mittelstreifen der strasse den blick starr zum herrgott flehendlichst erhoben. Noch warm, das herz schon ruhend, fand er mich in dieser schönen sommernacht.

PS: Dear spammer

You´ve found this weblog via the keyword „prozac“? Wanna offer me some of your „cheap“ drugs? Thanks to german krankenkasse i get 100 tabs of 40mg prozac for less than $8. Got a better offer for me, leave a comment, elsewise take a mouth full of your generic viagra, spice it up with a hand […]

Jetzt aber

Endgültig, endgültigst, wird es zeit zum schlafen. Es ist zehn uhr und eine halbe stunde später als das. Nun ist die zeit der prozac-träume. Ich muss weg aus dem wachsein. Aber eh´ ich es vergesse: In der liste der gefundenen gegenstände im müll fehlt ein, wie ich eben herausfand, funktionierendes dampfbügeleisen. Benutzt aber noch gut […]

Aus dem müll #2: Brotdose, kissen, medikamente, untertassen

Leider haben die schlaftabs nicht die erwünschte wirkung. So entschloss ich mich noch etwas durch die gegend zu spazieren. Eine gute gelegenheit, gleich den müll rauszutragen. Im müllraum, in einen der container, in den ich meinen müll zu entsorgen gedachte sah ich eine von diesen grossräumigen und zusammenfaltbaren plastikboxen liegen. Ich nahm sie heraus und […]

Verbrannte liebesbriefe

Der geruch von verbranntem papier hat sich in die frische morgenluft gemischt. Viertel nach vier, zeit zum schlafen, zeit ein weiteres dieser wundervollen prozac-drehbücher abzuträumen. Ganz grosses kino auf kassenrezept. 60mg pro film plus zwei zopiclon als security gegen das aufwachen, wenn es spannend wird. Aufgeräumt habe ich heute, mehrere kilo altpapier produziert, alte nutzlose […]

Balla-balla #5 – schlagzeilen einer wm

Meldung der FAZ vom 28.06.2006 ohne kommentar: Ein Land im Bierrausch Die Fußball-WM verdrängt für vier Wochen viele Schwierigkeiten in Deutschland. Das ist bei den heimischen Brauereien nicht anders. Trinkfeste Fans wie die Engländer lassen den Bierkonsum in ungeahnte Höhen schnellen.

Der Tag: Impulserhaltung

Mietrückstand und energiekostennachzahlung – zwei wunderschöne wörter, die einem den schlaf rauben können, vor allem wenn man kein geld auf dem konto hat. Der staat zeigt sich doch etwas knauserig, wenn es um die förderung der blog-kultur geht. Aber wenigstens der schlaf ist für die nächsten wochen gesichert, wenn auch nur dank der pharmaindustrie. Ein […]

Aus der dusche

Nach einem anstrengenden tag in brütender wohnungshitze ist eine dusche doch sehr belebend. Nicht, dass es irgendjemand interessieren würde… 🙂  

Der tag: 2xN2=2xN1

Bei verschriebenen medikamenten, die man regelmässig nimmt gibt es beim augenblicklichen zuzahlungsschwachsinn eine faustregel: Nimm die grösste packungsgrösse und die höchste wirkstoffdosierung – das ist am günstigsten, denn die zuzahlung ist 10% des medikamentenpreises, jedoch minimal 5 euro und maximal 10 euro. Eine N2 packung zopiclon kostet um die 15 euro. Die zuzahlung ist also […]

Vater und kinder

Ein vater mit seinen kindern, aufgenommen vor dem hauptbahnhof hannover. Ein schöner schnappschuss aus dem jahr 2000. Tags: vater, kind, hannover, hbf, hauptbahnhof, kinder, foto, photo, bild

Der tag

Kurz nach zwölf, mist wieder das weck-bimmelnde unterwegstelefon überhört und einfach weiter geschlafen. Telefonieren, meiner oma sagen, dass ich etwas später da bin. Schnell vom bettrechner aus den kontostand überprüfen – wunderbar, es ist geld drauf. Anziehen, ein schneller kaffee und zur bank, etwas geld abheben für eine tageskarte. Als ich von der strassenbahn (betrieben […]

`Der tag

Wieder einer dieser tage, der einem vorkommt, als ob gleich die lichter ausgehen könnten, wo man fühlt, dass bewusstsein durchaus auch etwas nicht kontinuierliches sein kann. Was durch die augen dringt ist trotz gleissenden sonnenscheins etwas dunkles als sonst, ähnlich, als wenn beim schnellen aufstehen der kreilauf absackt und einem schwarz vor augen wird. Dieser […]

Jesus – ein ikonendesign

Neue zeiten verlangen neue verbildlichungen in den religionen. Angefangen habe ich bei Jesus. Die bisherige darstellung des am kreuz hingerichteten Jesus ist doch sehr bedrückend und spiegelt nicht das wieder, was Jesus war: Ein mann des geistes, scharfasinnig und diskussionsfreudig. Das kreuz reduziert Jesus auf den leidenden körper. Nach dieser erkenntnis entfernte ich das kreuz […]

Blla-balla #4 – standbilder einer wm

Diese anschauliche, äusserst anschauliche und wichtige, sehr wichtige, megawichtige infographik von n-tv zeigte uns genau, ganz genau, penibel genau, wo Ballacks wade ein problem hatte. Wo die nation, die fussballnation ein problem hatte. Die wade der nation wand sich in krämpfen. Aber es hat sich gelohnt: Inzwischen kann die wade sogar sprechen.

Nachgelegt: das elfmeter

Die folgende abbildung zeigt ein elfmeter beim messen von elfen. Ergebnis: kein elf, eher drai.   Tags: elfmeter, vollmilch, halbmilch, halbzeit, vollei, paralaxenfehler