Der tag (22) – Hightec turns into elektroschrott

Vor einigen minuten stellte ich meinem dvd-player den totenschein aus. Es ist ein dayton dvd 751, also ein recht billiges gerät, welches mir einige jahre gute dienste leistete. Mir fehlt ein oszilloskop und sonstige messtechnik und ein service-manual ebenso. Deshalb sehe ich von einer reperatur ab.

Leider werde ich jetzt auf die grossbildschirmige wiedergabe von filmen verzichten müssen und das fernsehgerät, was bei mir eigentlich immer ein nahsehgerät ist, verliert durch den defekt des players jeden nutzen.

War sonst noch was? Ja, vorhin beim müll rausbringen fand ich in der mülltonne eine plastiktüre in der ich disketten ausmachen konnte. Aber viel nützlicher als alte amiga-spiele auf diskette waren die anbei liegenden zigaretten-drehfilter, zwei packungen, beide noch fast voll. Dieser fund ersparte mir den weg zum kisok, bzw. eigentlich auch den weg zur bank, denn für tabak und drehfilter hätte das geld nicht gereicht.

Da sich auch nach mitternacht keine besonderen impulse meldeten etwas sinnvolles zu tun, sah ich mir den ganzen block »24«-folgen auf rtl2 an. Während der werbepausen vermaass ich die strecke vom verstärker zur rechten lautsprecherbox und bereitete auf für sie zwei stränge aus altem netzwerkkabel her für eine baldige verdrahtung. Die linke hatte ich ja während der schrankaktion neu verdrahten müssen.

Und überhaupt muss ich mit der raumakustik noch etwas basteln. Seitdem die neuen schränke da sind, die wunderbar grosse reflektionsflächen sind, empfinde ich die hohen frequenzen schon als etwas zu aufdringlich. Das vorher dort stehende regal mit büchern dürfte einiges an reflektionen im raum geschluckt haben. Das heisst wieder basteln.

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From Aus dem müll #4: DVD-player, Toner für drucker at Nachtgedanken on 19 Sep 2006 at 2006.261 21:31

    […] Heute schaffte ich es mal rechtzeitig aufzustehen, um wieder mal eine ladung elektroschrott wegzubringen. Am wertstoffhof angekommen, sah ich einen jungen mal zwei geräte aus seinem auto holen. Als er sie in einen der container abgelegt hatte und ich meinen mitgebrachten e-schrott auch darin verstaut hatte, warf ich einen näheren blick auf die geräte meines vorgängers: Ein videorekorder und ein DVD-player. Letzter sah noch recht passabel aus, weshalb ich ihn mitnahm – mein eigener player hatte vor einiger zeit den geist aufgegeben. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *