Etwas zerknirscht

Zähneknirschen ist ein phänomen, mit dem ich dachte nicht mehr so schnell konfrontiert zu werden; kannte ich doch bisher nur einen menschen, dem dieses verhalten des nachts heimsuchte.

Vor einigen minuten bin mal wieder mit schmerzendem und völlig verspannten unterkiefer erwacht. Ich finde diese somatisierung fürchterlich. Für mich steht völlig ausser frage, dass psychische vorgänge auslöser für dieses verhalten bei mir sind.

Mit dieser scheusslichen und feigen autoagression möchte ich eine änderung von mir erzwingen. Und ich muss – bevor ich noch durchdrehe – meinem wunsch nachkommen.

Ich brauche urlaub und werde ihn mir jetzt für die nächsten zwei wochen nehmen. Basta. Mit urlaub ist psychischer urlaub gemeint: Alle sorgen, ängste und nöte verursachenden tätigkeiten ruhen lassen und sich mal wieder auf das wesentliche konzentrieren.

Comments 1

  1. Kurai wrote:

    Im Prinzip ja ein gutes Vorhaben, das mit dem Urlaub. Aber schaffst du das so einfach? Bei mir funktioniert das zum Beipiel nicht. Ich wünsch dir aber viel Erfolg dabei!

    Posted 18 Okt 2006 at 2006.290 11:37

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From Urlaub und von videos die nach fisch stinken at Nachtgedanken on 20 Okt 2006 at 2006.292 03:56

    […] Wie geplant habe ich mir urlaub genommen. Zwei wochen kein radio machen, einfach mal in der gegend rumlaufen und stundenlang dem wind zuhören, moos, felchten und kieselsteine betrachten und es im kopf einfach nur rauschen lassen. Andererseits wird es mal wieder zeit den haushalt zu ordnen – ein haufen wäsche wartet auf tenside und zu viele dinge befinden sich nicht am vorgesehenen ort. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *