Morgenstund hat schaum vorm mund

Pause. Manchmal haben langsame rechner den vorteil langer entspannungsphasen für ihren benutzer. Nach nun etwa zwei stunden am schnittprogramm, ist es zeit eine erste preview zu rendern. Morgen muss der base-film für seine uraufführung im rahmen der whitedarkness iv fertig sein.

Bisher bin ich weniger zufrieden mit dem gesamtwerk. Es fehlt einfach an genügend material. Am liebsten wäre mir eine darstellung der location im wechsel mit interviews gewsen. Doch alle aufnahmen der umgebung, von gruppen und grüppchen gingen schon für die einleitung drauf.

Jetzt gehts reihum zum endprodukt. Clips einkürzen, lücken entfernen, dabei müssen die schnitte einen gewissen rhythmus zu musik wahren. Nie wieder kurzdokumentationen mit musik drunter.

Die hälfte ist fertig. Erstmal nen kaffee.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *