Hör einer an

Wie konnte nur sowas passieren? Kurz nach acht schreiben mir die progrocker per IM die frage, ob unser internetradio toxicapple eine hörerbegrenzung hätte. Ich sagte ja, irgendwo bei 32 hörern oder so (Die genauen zahlen aus der icecast-config hatte ich grad nicht im kopf). Und tatsächlich: Das erste mal war der sender richtig dicht. DSL-stream voll, modem-stream voll und auf den GEMA-freien stream wurden vermutlich auch ein paar hörer umgelenkt. Mal gute nachrichten, was die einschaltquoten angeht.

Vorhin, als ich mal auf die toilette musste, war mir nach etwas lektüre. Ich lese gern auf dem klo. Aber nein, dieses buch wollte ich nicht mitnehmen. Ich nahm es neulich von meiner oma nachhause, weil sie mit ihren vielen büchern in der neuen wohnung noch nicht so recht weiss wohin. Es war mir klar, als ich es das erste mal in händen hielt, dass es mich dazu zwingen würde es zu lesen. Und ich lese ungern romane.

Kurz gesagt: Das buch zwang mich es mitzunehmen. Und ich las das erste kapitel. Und das reicht, um es weiterlesen zu müssen. Man will ja schliesslich wissen, wie Tintenherz sich entwickelt und ausgeht.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *