Hinrichtung ist geil

expr2

…sagt mir die kräftige diskussion um die ins netz gestellten videos der hinrichtung von saddam hussein. Wie viele leute mögen sich diesen trivialen vorgang angesehen haben? Ein diktator wird entlebt. Toll. Ist wie unfallgucken. Gaffen. Und da fielen mir diese beiden stills ein. Sie zeigen zwei ausschnitte aus einem bild aus der zeit des expressionismus. Arte zeigte vor einiger zeit eine dokumentation. Aus dieser stammen die stills. Hier neu zusammengesetzt und auf das wesentliche reduziert zeigen sie das verhältnis von schau und zuschau, all dieses tiefmenschliche interesse, das mitfühlen am leid des anderen. Wenn dies auch nur kurz ist knack baumel baumel.

Der zuschauer rechts bin ich bin du sind wir. Wessen narzissmus sich gekränkt fühlt ist ein heuchler. Nun dürfen weitergehende fragen gestellt werden. Wer die antworten nicht fürchtet, der benutze sein gehirn jetzt.

Comments 3

  1. Claudia wrote:

    Zwei Fragen an alle Befürworter der Todesstrafe – ob „nur ausnahmsweise in diesem Fall“ oder generell, ist egal: Würden Sie Ihrer Tochter eine Ausbildung zur Scharfrichterin finanzieren? Könnten Sie in einem Partygespräch davon reden? Also so: „Was macht denn Ihre Tochter, die muß ja jetzt schon eine junge Dame sein?“ „Die macht gerade eine Lehre. Wird Henkerin.“
    Wer keine Tochter hat, möge den nächsten Verwandten hier einsetzen – Sohn, Schwester, Bruder, Nichte, Neffe etc.

    Posted 05 Mrz 2007 at 2007.63 08:21
  2. Frank wrote:

    Einem echten befürworter der todesstrafe würde sicherlich die brust vor stolz schwellen, wenn töchterlein auf diese weise für recht und ordnung sorgt und die gesellschaft, nein, den planeten, nein, das universum von verbrechern befreit.

    Ich sehe schon den ort im elterlichen heim, wo die gerahmten familienfotos aufgestellt werden, darunter eines von töcherlein mit ihrem ersten strick.

    Posted 05 Mrz 2007 at 2007.63 15:00
  3. maXpower wrote:

    Immer wieder lustig, wie sich Moralisten über solche Videos aufregen, dabei jedoch den Akt selbst, der ein solches Video ermöglicht hat, keineswegs anfechten. Wenn sie es nicht ertragen können, was in dieser Welt abläuft, dann sollen sie nicht rumheulen, sondern die Zustände ändern, die solche Taten ermöglichen und die Regierungen erlauben, Menschen so blutrünstig zu exekutieren.

    Posted 17 Apr 2007 at 2007.106 00:49

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *