Aprilscherz: Microsoft fusioniert mit linux

Wie aus gut unterrichteten quellen verlautbart, hat das weltkartellamt der von Microsoft und Linux angestrebten fusion der unternehmen zugestimmt. Der entstehende software-megakonzern hat einen börsenwert von geschätzten 154 billionen euro (übersetzungsfehler) und trägt ab dem jahre 2009 den neuen unternehmensnamen MicroNix.

Ein börsensprecher kommentierte: »Wir sehen uns damit konfroniert, Linux nicht als anarcho-produkt, sondern als heimlich gezüchtetes untergrundunternehmen mit einem beträchtlichen marktwert anerkennen zu müssen. Das handelsvolumen entspricht sogar einem vielfachen der inoffiziell aber international gehandelten drogenwerte.1^2^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^«

23.

Comments 1

  1. Nachtwaechter wrote:

    Diese Fusion muss damit zusammenhängen, dass Microsoft sich gerade mit einer Milliardenklage von Mozilla herumschlägt. Es geht dabei um die nicht lizenzierte Verwendung der Mozilla-Technologie „Tabbed Browsing“ durch Microsofts IE7. Da Linux ja mit Mozilla unter einer Decke steckt (es sind ja beides Untergrundunternehmen mit einer so ähnlichen Struktur, das kein Denkender mehr an Zufall glaubt), will Microsoft auf diese Weise offenbar große fianzielle Schäden abwenden. Die neue Firmierung MicroNix wird schon – getragen von einer in der IT noch nie dagewesenen Marktmacht – ihren Weg in die Köpfe und Herzen der vielen abhängigen Anwender finden. Namen sind schließlich Schall und Rauch, und Zahlen sind alles.

    Posted 01 Apr 2007 at 2007.90 04:15

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *