Ding, was aussieht wie ein überfahrener haufen hundekot aber hoffentlich besser schmeckt

Vorweg: Es schmeckt besser – nehme ich jedenfalls an. Hundekot habe ich noch nie probiert. Das rezept muss ich aus dem kopf rekonstuieren – hoffentlich vergesse ich nichts.

Zutaten:

250g mehl typ 405 oder ähnlich
125g zucker
125g butter
125g kakaopulver
2 eier
1/2 btl. backpulver
etwas milch

Die butter durch erhitzen verflüssigen. In der mikrowelle ist dabei vorsicht geboten, denn tod, vernichtung und furchtbar blubberndes und heisses fett drohen. Die flüssige butter in ein rührgefäss geben und den zucker hinzufügen und mit dem rührgerät ordentlich vermischen. Die eier dazu geben und weiterrühren. Schrittweise mehl, backpulver, milch und kakaopulver zufügen und rühren rühren rühren bis sich aus dem ganzen zeug eine gleichmässige masse gebildet hat. Die masse auf ein gefettetes blech verteilen.

In der mit grill ausgestatteten mikrowelle 8 minuten bei oberhitze und anschliessend 5 minuten bei ober- und unterhitze backen. Je nach gerät noch ein paar minuten draufgeben.

Das ding, was aussieht wie ein überfahrener haufen hundekot aber hoffentlich besser schmeckt, kann nun portioniert und verzehrt werden. Bitte konsultieren sie bei der einnahme grösserer mengen (>100g) vorher ihren hausarzt.

Der autor kann keine haftung für schäden aller arten übernehmen. Die herstellung und der verzehr des produktes geschieht auf eigene gefahr.

Kann spuren von nüssen und silber enthalten. Von der gleichzeitigen einnahme mit fischprodukten wird aus geschmacklichen gründen abgeraten. Sollten sie kakerlakenkrümel im mehl finden ist das ihr problem. Variationen des produktes unterliegen womöglich dem kriegswaffenkontrollgesetz und bedürfen einer behördlichen genehmigung.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *