Krach und männerwerkzeuge

Das sägen hat mehr holzstaub aufgewirbelt als gedacht. Was ich gesägt habe? Nun, die arbeitsplatte auf der mein synth steht war mir in der tiefe etwas zu lang. Das wirkte zu raumfordernd, zu aufdringlich. Die platte ist jetzt eingekürzt.

Die beine vom sperrmüll neulich und eine zugesägte arbeitsplatte, die schon monate nutzlos rumstand, sind jetzt unter zuhilfenahme einiger schrauben, die ich ebenfalls im müll fand zu einer art tisch für meine knippsschachtel geworden. Unter diesem tischähnlichen objekt ist noch viel stauraum und die knippsschachtel muss jetzt nicht mehr wackelig auf einem turm von rechnergehäusen stehen.

Es tat gut mal wieder viel krach zu machen und kraftvolles werkzeug zu verwenden. Ich glaub das ist so ein männerding. Ich bin immer wieder froh diese bohrmaschine von meinem opa noch zu dessen lebzeiten bekommen zu haben, denn dank einer guten steuerung lässt sich das gerät auch gut als schrauber verwenden. Die zwanzig schrauben eben von hand reinzudrehen hätte erheblich länger gedauert.

Die wäsche ist inzwischen auch fertig und aufgehängt. Wegen dem holzstaub kann ich jetzt eigentlich schon wieder staubsaugen. Aber das rumsägen war ja eher eine spontane sache und so nicht absehbar und einplanbar.

Der abwasch wartet noch.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *