Pastateig ohne viel kneten

Zutaten:

250g mehl typ 405
250g hartweizengriess
160ml wasser
1 EL olivenöl

Mehl und griess in eine rührschüssel geben und olivenöl hinzufügen. Mit dem rührgerät bei hoher umdrehungszahl schrittweise das wasser hinzugeben. Es sollten sich kleine klümpchen bilden, die leicht und mit wenig kneten zu einem teig verarbeitet werden können. Die masse in kugelform bringen und fest mit frischhaltefolie umhüllt mindestens eine halbe stunde ruhen lassen.

Danach die kugel mit einem nudelholz ausrollen und in 4-6 stücke schneiden. Die stücke auf geeignete dicke für die nudelmaschine ausrollen. Auf grösster breite durch die maschine walzen. Zusammenlegen und den vorgang so lange wiederholen, bis die teigstücke eine ledrige konsistenz haben. Dann kann mit dem dünnwalzen und schneiden fortgefahren werden.

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From Was war denn so heute? at Nachtgedanken on 09 Mai 2007 at 2007.128 02:30

    […] Morgen soll es bei meiner oma pasta geben. Ich hatte versprochen ihr mal frische, selbstgemachte nudeln dafür mitzubringen. Das vereinfachte herstellungsverfahren für den teig hatte ich ja eben schon beschrieben. Da ich schonmal dabei war, stellte noch weitere 500g nudeln her, während die erste ladung im ofen bei 60°C und häufigen wenden etwas trocknete. Funktionierte alles bestens. […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *