Totale überforderung

Die schlüsselübergabe ist gemacht. Die getränkeinventur und der abgleich der daten mit dem stand vor der veranstaltung hat mal wieder eine deutlich vermehrung einiger posten gezeigt. Ein wunder. Eine dreieinigkeit: Mehr ordnung, mehr geld, mehr getränke – das soll uns erstmal jemand nachmachen.

Mittlerweile zeigen sich die auswirkungen des schlechten schlafes während der nacht. Erschwerend kommen diese unkontrollierbaren affekte hinzu. Ein kommunikationskanal von etwa 3kHz breite, ein gespräch und jedes wort eine woge im gehirn. So nah und schicksalhaft hat es sich schon lange nicht mehr angefühlt. Und so jäh auch die unterbrechung von aussen. Tausend ungesagte dinge und ein neuronenbrand ohne aussicht auf nahe katharsis. Das ist eine biochemische symphonie von beängstigender schönheit, zu laut, wenn man in der stille war, zu vielstimmig für das blinde kopfglas und was da noch dranhängt.

Ein wort dafür: Tilt. Ich muss noch etwas schlafen.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *