Platz da!

Heute war wieder mal die platte voll. 160GB sind zu wenig für ein archiv mit DV-dateien. Den nachmittag war der rechner damit beschäftigt, knapp 50GB an videomaterial von der kamera in leichtgewichtige MPEG2-dateien zu verwandeln, die zwar nicht mehr so schön für das schneiden sind aber dafür nur etwa ein fünftel so gross. Endlich platz!

Für mich eine gute gelegenheit kontakt mit der feindlichen aussenwelt aufzunehmen. Nach der pfandflaschen-einlöseaktion des morgens kostete das etwas überwindung.

Abends noch ein paar videoaufnahmen von einer gestern angefertigten liste realisiert und schon ist der tag vorbei. Im augenblick werde ich formlich von ideen erschlagen, bilder, die völlig anders sein sollen als die bisherigen. Mir fehlt noch das bildliche und strukturelle vokabular um einige ideen mir überhaupt vorstellen zu können. Jetzt wird erstmal gesammelt und nebenbei die projekte vorangebracht, die schon etwas konkreter sind.

Demnächst muss ich einige ideen mal ein paar leuten aus meinem umfeld vorstellen. Ich brauche modelle für makroaufnahmen von einigen körperregionen. Nein das ist nicht pornographisch – das ist kunst. Meine stimmung ist grad fast euphorisch.

Morgen ist ein voller tag. Morgens zum arzt, dann zu meiner oma und abends mindestens vier stunden sendung. Die playlist muss auch noch gemacht werden.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *