Monthly Archives Mai 2007

Rückzug

An der strasse vorm fenster leert es sich. Die baufahrzeuge und materialien ziehen ein paar hundert meter weiter zum nächsten auszutauschenden gleisabschnitt. Ein paar schwellen, ein berg schotter und ein wenig kleinkram liegen noch hier rum. Die bahnen fahren vorerst wieder seit gestern. Die gute schalldämmung der fenster hat über die tage das gröbste abgehalten. […]

Fünf für die nacht

Eins: Neben schönheit und trugwelten fällt nur der auf, dessen stimme zu laut zum ignorieren ist. Zwei: Menschen sind neugierig. Im gegensatz zu wissenhunger und lernspielerei ist neugier – wie das wort schon sagt – gier und gier hat keine grenzen, keine sattheit. Neugier ist informationskrebs. Drei: Leg die schmerzhaften erinnerungen in deinem kopf in […]

Dolor

Bisher nur ein werktitel. Dolor wird bewegtbild und geräusch kombinieren, wurzelt im kompost der letzten anderthalb jahre. Ein vager nebel mit einigen anhaltsbildern. Da entsteht es, das einzelne muss noch notiert werden. Dolor wie schmerz.

Es baggert noch

Das ist Elias´ kommentar zu der baustelle vor meinem fenster. Es geht jetzt wirklich schon die ganze nacht über. Mich stört solch ein lärn normalerweise nicht besonders, bis auf die impulsartigen geräusche, die einem beim einschlafen hindern. Soeben habe ich noch ein paar aufnahmen gemacht, nachdem die schweisser direkt hier vorm fenster die gleise aneinanderschmelzen. […]

Schere

Auf- und abbau

Wie abgesprochen wurden heute die neuen küchenmobel bei meiner mutter angeliefert. War kurz da und durfte die grandiose qualität einer zusammenbau-anleitung für einen küchenschrank bewundern. Technisches zeichnen: 6. Die monatge einiger teile war schlichtweg falsch beschrieben, proportionen und darstellung waren völlig daneben. Morgen werde ich nochmal dort vorbeischauen und etwas mit anpacken. Gegen abend wusch […]

Heutejournal

Drecksrouter. Musste ich eben nochmal aufstehen um den stecker zu ziehen. Vor einigen minuten ereilte mich ein kleiner aufräum und staubsauganfall. Diese ganzen krümel – fürchterlich. Eins nach dem anderen. Rückspultaste bis anfang des tagesbewusstseins. Erster eindruck: Halsschmerzen. Die gestrige durchmachaktion war wohl doch suboptimal. Fühlte sich an wie zu viel in der nacht geschnarcht. […]

Telefon

Bram

Standauf nicht, ungeschlaft, einschläfer aufgegeben. Ginge arzt schlafpillen abzuholen, sonne und tulpenfeld (folgen in dokumentation übers hannover-kunst) und dann leute. Agoraphobie! NGST! NGST! In bahn, leute mit mir fratzengleich. Kindergarten vom fischegucken – mag ich kinder heute nicht zum aussteigen eine zigarette genug vorwand. Schlimmer noch: Die mensastudies, vollgestopft überrennen wagon. Agoraphobie! Starren den boden […]

Neues (experimentelles) dawadai-intro

Eine geheime geheimverschwörung

Diese verschwörung ist so geheim, dass selbst die geheimen informationen dieses filmes geheim bleiben. Was steckt dahinter? Die quersumme von laufzeit und hochladedatum ist 23. Da gibt es aber noch mehr: Das hochladedatum 15. februar ist das spiegeldatum des 11. septembers. Diese beweiskette führt zur deutschen post. Niemanden ist die umstellung der postwertzeichen von zum-anlecken […]

Pinsel

Britzel

Der monitor des bettrechners scheint ein paar probleme im hochspannungteil zu haben. Das bild zuckt manchmal zusammen und es ist das charakteritische entladungsgeräusch einiger kilovolt aus dem inneren zu hören. Ich muss doch mal einen blick hineinwerfen. Es graut mir davor. Die schirmung der monitore sind immer so grausam gut verschraubt. Unter zwanzig schrauben kommt […]

Tot

Bemerkenswert: Da schreibe ich mir schon über ein jahr einen ast hier ab und »gelesen« wird ein artikel in einem nebenprojekt, dem lkey, der nur aus der überschrift »tot« und zwei stills aus dem laufenden fernsehprogramm besteht. Der am häufigsten »gelesene« artikel hier ist »Engel« – ebenfalls nur ein bild mit einer beschreibung wann und […]

Money as Debt – Geld als Schuld

Dieser film beschreibt recht anschaulich die »natur« des geldes in der heutigen zeit. Dem überwiegenden teil des geldvolumens steht kein echter wert gegenüber, sondern das versprechen eine schuld irgendwann zu bezahlen.

Blender und sender und base-video

Bis zum abend war nicht viel. Ich manövrierte unsenren neuen DJ bei TA durch die einrichtung des sendeplugins. Nachdem das shoutcast-DSP-plugin sich als ungeeignet für die soundkarte erwies, versuchten wir es mit oddcast – damit lief dann alles problemlos, inklusive das moderieren. Um acht ging die probesendung los. Metal – das ist eine gute ergänzung […]

Ein kurzer tag in der nacht

Den gesunden rhythmus kann ich getrost ein paar tage vergessen. Dieser viel zu kurze halbschlaf am samstag hat seine spuren hinterlassen. Das nachschlafen am nachmittag war auch nicht so erholsam, wie ich es gern gehabt hätte. gegen 0 uhr 30 bin ich aufgewacht mit hässlichen magenschmerzen und fertigte schnell ein brot an. Ich konnte nach […]

Totale überforderung

Die schlüsselübergabe ist gemacht. Die getränkeinventur und der abgleich der daten mit dem stand vor der veranstaltung hat mal wieder eine deutlich vermehrung einiger posten gezeigt. Ein wunder. Eine dreieinigkeit: Mehr ordnung, mehr geld, mehr getränke – das soll uns erstmal jemand nachmachen. Mittlerweile zeigen sich die auswirkungen des schlechten schlafes während der nacht. Erschwerend […]

Morgenstimmung

Weiss nicht, wie das kommt: Nach einer veranstaltung wie der gestrigen ist der schlaf fragmentiert und die augen nach dem aufwachen immer trocken. Zudem fühlen sich meine mandeln an, als wenn jemand über nacht sich daran mit einer groben feile zu schaffen gemacht hat. Wenigstens waren die träume äusserst angenehm, wenn auch zu kurz. Gleich […]

Whitedarkness VII

Die WD nummer sieben war meines erachtens ein voller erfolg. Trotz etwas verpeilter fürbewegung, konnten wir über 50 zahlende gäste zählen. Mira und Elias werden mir vielleicht nicht zustimmen, aber ich fand es war die entspannteste veranstaltung, die wir je gemacht haben. Doch von vorn: Gegen 15 uhr trafen wir ein, nachdem wir hundertschaften von […]