Schärferes Religionsrecht: Koalition will Kruzifix verbieten

Die Große Koalition will offenbar das Kruzifix verbieten. Das Verbot ist Teil einer Verschärfung des Religionsrechts, auf das sich die Innenexperten von Union und SPD mit Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble geeinigt hätten, berichten die “Berliner Zeitung” und die “Neue Osnabrücker Zeitung”.

Ein Kruzifix zeigt einen gekreuzigten und sterbenden Jesus. “Dabei wird das Töten simuliert”, begründete der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Bosbach das geplante Verbot in der “Neuen Osnabrücker Zeitung”. “Wir haben vernünftige Änderungen beschlossen, die einen Gewinn an Sicherheit bringen[…]”

Trackbacks & Pingbacks 1

  1. From » Heute lohnen sich die Nachtgedanken von … Nachtwächter-Blah on 07 Mai 2009 at 2009.126 20:42

    […] von Frank ja richtig, denn es gibt etwas zu verbieten. Zum Beispiel den Tatort. Oder auch mal Kruzifixe. Und natürlich die pösen, pösen Erbsenpistolen. Ach so, was wirklich verboten werden […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *