Der Tag

Zum arzt, mir ein paar rezepte ausstellen lassen – einmal eins gegen wachsein (zolpidem) und eins gegen übelkeit und magenproblemen bei meiner migräne (MCP) und mal fragen, wie lange man nach einem grippalen infekt noch ansteckend ist – denn meine oma liegt grad im krankenhaus und sie mit einer erkältung durch einen besuch dort zu versehen, wollte ich ihr nich noch zusätzlich aufhalsen.

Jetzt liegt alles im sicheren rahmen. Ich kann sie also ohne bedenken besuchen. Und wie war das gleich mit der grippeschutzimpfung herr doktor? Normale ja, schweinegrippe nein. Ok dann gib mal normal… pieks und gut.

Auf dem rückweg noch zur bank, die letzten 17 euronen vom konto geholt und da wars auch schon passiert: Meine unterschrift auf dem auszahlungsbogen hatte nur entfernte ähnlichkeit mit der vergleichsunterschrift im bankcomputer. Kein wunder. Ein dünnes auszahlungsblatt auf harter unterlage, ein kugelschreiber, den ich nicht kenne, dann die eile und schon rutscht meine krakelhand über das glatte papier. Die dame hinterm schalter fragt mich, ob ich es nochmal versuchen möchte. Ich sage nein und fummele meinen perso heraus. Das geht auch.

Geht es nur mir so, oder gibt es auch andere menschen, deren schrift sich stark je nach unterlage und papier ändert?

Comments 1

  1. Sepp wrote:

    Kenn ich … besonders schlimm ist’s wenn ich 30 oder 40 Papiere zum Unterschreiben bekomme. Die ersten 4-5 sehen noch bekannt aus, danach wird’s interessant.

    Posted 11 Mrz 2010 at 2010.69 16:06

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *