Reason MIDI-parameter-automation

Für meine aktuelles projekt in reason brauche ich eine unkomplizierte, auf meine bedürfnisse abgestimmte parameter-automation über die Korg nano-serie und aufzeichnung der werte im Reason-sequenzer.

Beim rumexperimentieren traf ich auf einige probleme. Einzelne parameter wie eine filter-frequenz mit einen override zu automatisieren und aufzuzeichnen klappt zwar, doch darf man den override für jeden parameter einzelnd machen und die overrides sind dann dem jweiligen instrument zugeordnet – unschön wenn man etliche instrumente automatisieren möchte.

Die zweite methode, bsp. das nanoKntrol mit dem korg kontrol editor an die midi-implementierung der reason-instrumente anzupassen, funktioniert zwar hervorragend, man kann verschiedene instanzen der instrumente steuern, doch leider zeichnet der sequenzer aus irgendwelchen gründen diese werte nicht auf.

Reason kennt viele surfaces, so auch die nano-serie. Benutzt man das gerät in werkeinstllung direkt in reason ohne umwege wie bsp. durch die kombo MIDI-OX und MIDI-Yoke verwendet reason eine remotemap mit presets für viele reason-geräte. Mit diesem remotemapping lassen sich dann parameter des aktiven intrumentes ändern und aufzeichnen. Diese defaults sind aber nicht besonders auf meine wünsche abgestimmt.

Nun darf ich diese .remotemap-dateien anpassen. Freundlicherweise sind es normale menschenlesbare textdateien, die zudem noch recht verständlich sind.

Die ganze geschichte ist hier nur kurz angerissen und die kleineren fehlwege und nicht funktionierende versuche weggelassen. Doch nun kann es – nach etwas werkeln – endlichm mit dem projekt weitergehen und die produktion wird dadurch erheblich beschleunigt.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *