Category Archives: Liebes internettagebuch…

Post und lynchianismus

Zwei briefe habe ich heute fertiggemacht. Einen für die ARGE, der fortsetzungsantrag für ALG II und der andere an die GEZ, bei der ich noch etwa 500 euronen schulde habe. Solche sachen nehmen mich immer etwas mit, vor allem, wenn nicht gleich so alles klappt, wie es sollte. Es waren – nach etwas suchen briefumschläge […]

Tagesablaufplan

Gegenüber auf dem freidhof begrüssen krähen mit lautstarken gesang freudig den neuen tag. Der tag begann für mich gestern um 16 uhr, nachdem ein einschlafen erst schätzungsweise gegen acht uhr möglich war. Ich weiss jetzt, dass diazepam für mich nicht zum einschlafen geeignet ist, obwohl es, soweit ich weiss, eigentlich dafür geeignet sein sollte. Über […]

Nagetag

Ungut geschlafen, irgendwie schlecht gelegen und gefaltet aufgewacht. Vermutlich ist es wirklich mal an der zeit eine neue matratze zu besorgen. Kurz wach und schon meldete sich frau migräne an. Da ich meiner mutter zugesagt hatte, ihr heute bei einigen säge- und aufbauarbeiten für die neue küche zu helfen fiel ruhiges rumsitzen im abgedunkelten raum […]

Nichts

Nichts zu schreiben, nichts passiert, nichts von interesse. Trotzdem? Na gut. War wie vorgehabt draussen und erkundete den see. Ergebnis: Wasserstand wesentlich zu hoch und nur eine aufnahme von einer libelle und vom reiher. Vernesselungen an einigen körperstellen. Abends flatterten ein paar sehr abstrakte ideen zur gestaltung von bewegtbildern durch meinen kopf. Die mir sichtbare […]

Zisch!

Kann er grad nicht schreiben. Schade. Tag fing spät an, gegen 16 uhr. Das waren noch zwei stunden bis sendung. Playlist zusammenbasteln, verzweifeln, leichte migräne bekommen, Kinga anrufen, ob sie lust hat vorbeizukommen um musik mit mir auszuwählen. Sie sagte ja, um viertel vor sieben sei sie da. So kam es dann auch. Drei stunden […]

Ein stock der unkreativität

Heut´ werf ich mir mal selber ein stöckchen zu in der art, wie man sie häufig findet. Nun ja, vielleicht doch etwas anders. Mal sehen. 1. Welchen film hast du zuletzt gesehen? Elektra. Heute. Jennifer Garner ist die schönste frau auf dem planeten erde. Zumindest heute und für mich. Klingt oberflächlich? Ist es ja auch. […]

Durchhänger

Konzentrationslos den tag verbracht, nichts getan wofür hirn vonnöten wäre. Festplatte aufgeräumt, DV-band kopiert, Zwei kleine videos fertiggestellt und hochgeladen – befinden sich bei google-video leider noch in der verarbeitung, sonst würd ich sie gleich hier einbinden. Alles andere musste ich, bzw. muss ich auf morgen verschieben. Mit matsch im kopf tut es sich nicht […]

In die scheisse greifen

Vollbracht! Ein Whitedarkness-Café-abend ist zuende. Gegen 14 uhr trafen wir uns in der Korn und begannen recht entspannt aufzubauen, zu dekorieren und… das verstopfte klo zu entdecken. Bei einem konzert am vorabend hatte jemand es wirklich geschafft eine der herrentoiletten so dicht zu bekommen, wie er vermutlich selber war. Zusätzlich war auch noch der abfluss […]

Wir werden alle sterben

Durfte heute das aktuelle Knorkator-album »Das nächste album aller zeiten« würdigen. Als freund des falsett-gesinges war das natürlich genau das richtige für mich. Einen kleinen eindruck gibt dieser videoclip auf der homepage. Das nur vorweg. Kurzfassung des tages: Brunch mit Mira, letzte ladung wäsche waschen und aufhängen, brot backen, überweisungen machen und all´ diese kleinigkeiten. […]

Von trendsport, musikinstrument, dingen und menschen

Sommerzeit – fliegenzeit. Und eine neue sportart ist geboren: Zehenfliegenklatschen. Einfach eine fliegenklatsche an den grossen zeh (oder an beide) des fusses tapen und die sportliche jagt kann beginnen. Es gilt die regel: Keine fliege unterhalb 1,50m klappen – das ist unfair und keine herausforderung. Erst der überkopfbereich ist interessant. Ein neuer trendsport. Wem nordic […]

Korkkrümelabdruck

Einkauf und sendung. Sehr viel für einen tag. Einkauf: Beim »lieblings«-penny durch die viel zu engen gassen zwischen den bunten regalen mit Elias geschlendert. Tock, kippt eine farbdose – etwa 5 liter – aus einem tiefen regal, geht auf und läuft aus. Ich halte ausschau nach der orangenen kleidung einer mitarbeiterin (es sind überwiegend mitarbeiterinnen […]

Qwititog

Der tag lief leider etwas anders als erwartet und ich bin zu keinem klaren gedanken mehr fähig. Ein halbes dutzend mal wurde ich heute angerufen – eine statistisch signifikante häufung. Dafür blieben mir spams weitgehend erspart. Gegen nachmittag kam Elias vorbei und bleibt jetzt über nacht – bzw. tag schon wieder – hier. Kinga kam […]

Verhagelt nochmal

Besser den briefkasten nicht aufmachen. 65 euronen nebenkostennachzahlung – woher soll ich denn das bitte nehmen? Neulich schon die verteuerung des stromes, argh! Ich muss jetzt mal meinen zählerstand im auge behalten und mal nen monatlichen durchschnitt errechnen, damit das nicht zu teuer wird. Ich glaub alles an halogenfunzel wird jetzt durch freundlich-warmen und gemütlichen […]

Nur ein paar zeilen noch

Ein klangobjekt ist nahezu fertig. Nun fehlen nur noch die bewegtbilder dazu. Das wird noch einige zeit in anspruch nehmen. Vorhin sprudelten beim nochmaligen durchhören die ideen und wurden von mir schneller notiert, als ich schreiben kann – das erschwert das lesen erheblich, wird aber schon. Ämlütpriblame? Sich er l ich. Manschmal menschenmahl kopf klopf […]

Das kommt davon…

…wenn man genug DV-bänder hat: Die aufnahmen stapeln sich und werden nicht auf den rechner überspielt und nicht gesichtet. Vorhin entschloss ich mich dann doch mal den stapel etwas zu schrumpfen. Dabei sind etwa 200 schnippsel auf dem rechner gelandet. Von wenige sekunden langen aufnahmen bis minutenlangen einstellungen ist alles dabei. Beim zwischendurch kontrollieren, was […]

Ein total vergoogleter tag

Da gab es doch diese karten von google, dachte ich mir gen´ nachmittag, mal sehen was man damit anfangen kann. Wie schön, ein account bei google für alles. Die zweite karte bestückte ich mit einigen meiner fotos, bzw. ich ordnete den fotos ihre lokation zu. Merkwürdigerweise kann ich mich bei den meisten der inzwischen über […]

Morgennotiz

Der erste blick aus dem fenster mutet postapokalyptisch an. Ein sonnendurchtränkter tag ohne menschen, einzig das verhaltene wedeln einiger lindenblätter im wind und die aufdringliche tiefe des eindrucks unterscheidet diesen ausblick von einem foto. Einige sekunden starre ich nach draussen. Es tut sich nichts. Kein auto, keine strassenbahn kein mensch. Das blühende basilikum in meiner […]

Schlafblume

Meine friedlich in die dunkelheit leuchtende schlafblume verlor ich schon lang, die geschichten in wollene decken gehüllt, die stille unterbrochen vom fernen rauschen pünklicher nachzüge und diesen leichten schmerz in den augen vom sonnenlicht nach dem aufwachen. Mein kinderschlaf ist erwachsener schlaflosigkeit gewichen. Früher fühlte ich mich geborgen, selbst noch in einer kuhle in der […]

Zwischenruf

Schwach und zittrig aufgewacht. Erstmal ein kleines frühstück gegen das gröbste. Der magen will auch nicht so recht. Was ist los? Wieder ist es noch vor sieben. Ein paar stunden noch… jetzt will ich den tag noch nicht sehen.

Der kuss des erstarrten jetzt

Über diesen tag gibt es nicht viel zu schreiben. Bettflucht soweit es ging. Hab einige male heute mit Kinga telefoniert. Das konnte meine tiefschwarze stimmung leider auch nur kurzfristig etwas erhellen. Bin unkonzentriert. Im gestrigen tiefenrausch habe ich dreien mitgeteilt, ihnen nichts mehr mitteilen zu wollen. Zwei dieser menschen sind geographisch einfach zu weit entfernt, […]